Fast ohne Aufwand Talente finden

HR-CLOUD-SOFTWARE – Die Webapplikation Dualoo unterstützt KMU bei der Rekrutierung von Lernenden. Das modular aufgebaute Tool ist einfach zu bedienen und somit eine clevere Entscheidungshilfe bei der Suche nach jungen Berufsleuten.

Vorbei sind die Zeiten von Excel-Listen und sich stapelnden Bewerbungen. Das Goldacher Startup Dual macht mit Dualoo seit 2015 das Rekrutieren von Lernenden, Praktikanten und Mitarbeitenden einfacher, spassiger und effizienter. Die Cloud-Software Dualoo generiert Korrespondenz, sorgt für eine optimale Übersicht und führt das Recruiter-Team bequem durch den Prozess. Bewerbungsdossiers sind zentral abgelegt und es kann direkt kommentiert und einfach bewertet werden. Mit Dualoo gelingt es, die besten Talente zu erkennen und den administrativen Aufwand auf ein Minimum zu reduzieren.

«Dualoo ist eine HR-Cloud-Software, speziell für KMU respektive Ausbildungsbetriebe entwickelt», erklärt Mitgründerin Tamara Gätzi. «Konkret handelt es sich um eine Rekrutierungssoftware, wie man sie bei Mitarbeiterrekrutierungen vorwiegend in Grossbetrieben kennt», so die dipl. Marketing-Managerin HF. Dualoo ist sehr benutzerfreundlich und einfach zu bedienen und damit auf KMU, die in der Regel wenige Stellen rekrutieren zugeschnitten. Das clevere Rekrutierungstool begleitet das Personalteam bequem durch den gesamten Prozess, schafft die nötige Übersicht und ist somit eine unschlagbare Entscheidungshilfe. «Ein Algorithmus berechnet im Hintergrund, welche Kandidaten den individuellen Kriterien der Firma am besten entsprechen. Dadurch ist es erstmals möglich, dass der gelebte Rekrutierungsprozess aus der Praxis ganz einfach in einer Software abgebildet werden kann», sagt Geschäftsführer Raphael Mösch.

Man muss kein Informatiker sein

Die grosse Stärke von Dualoo ist, dass mit dem Rekrutierungstool die verschiedenen Bedürfnisse der Kunden berücksichtigt werden. Dazu Mösch: «Die Prozesse, die Schnittstellen im Team und vieles weitere unterscheidet sich je nach Branche, Firmengrösse, aber auch von Firma zu Firma. Mit Dualoo ist es uns gelungen, diese verschiedenen Anforderungen in einer Software zu vereinen. » Alles ist modular aufgebaut und kann individuell auf die Unternehmung angepasst werden. Man muss kein Informatiker sein, um die Anpassungen selber vornehmen zu können. «Jeder Dualoo-Kunde hat also seinen ganz individuellen Rekrutierungsprozess, eigene Vorlagen für Briefe und E-Mails, persönliche Bewertungskriterien und kann auch deren Gewichtung selber wählen», konkretisiert Gätzi. In der Software integriert sind Best-Practice-Vorlagen, damit nach der Registrierung direkt mit dem Rekrutieren gestartet werden kann.

 

In Zukunft noch interaktiver

«Keine Bange, auch wer weniger digital- affin ist, findet sich mit Dualoo problemlos zurecht. Dualoo muss sehr benutzerfreundlich sein, da sowohl der kleine Handwerksbetrieb als auch grosse Konzerne zu unseren Kunden zählen. Wir können es uns nicht leisten, nur digitale Profis abzuholen », betont Gätzi. Wer jedoch eine persönliche Schulung oder Hilfe beim Einrichten benötigt, kann auf das junge Team von Dualoo zählen. Im Unterschied zu vielen Cloud-Software- Anbietern werden hier solche Dienstleistungen angeboten. Aber auch die Bewerber auf der anderen Seite profitieren von Dualoo: Sie erhalten nicht nur rasch und unbürokratisch eine Antwort auf ihre Bewerbung, sondern auch ein umfassendes Feedback. «Wir wollen in Zukunft Dualoo noch interaktiver gestalten, so dass die Bewerber sehen, wie der Stand ihrer Bewerbung ist, und zudem auch ein Feedback an die Unternehmen geben können», ergänzt Gätzi.  Dualoo ist ein wertvolles Hilfsmittel im Personalwesen. Die Software hilft, Zeit zu sparen und den bürokratischen Aufwand möglichst klein zu haltten. Doch ohne den Menschen geht es auch hier nicht. Dazu Gätzi: «Unser Algorithmus verwandelt nur die Bewertung von verschiedenen Personen in einen vergleichbaren Wert. Die Bewertungskriterien und deren Gewichtung können die einzelnen Unternehmen individuell erfassen. So gesehen steckt sehr viel Mensch im Algorithmus.» Die Marketingfrau sieht den vom Algorithmus berechneten Matching-Index als grosse Unterstützung bei der Entscheidungsfindung, gerade in der Vorselektion. «Ein gutes Bauchgefühl des gesamten Teams ist jedoch meiner Meinung nach genauso wichtig», betont Gätzi.

Neu künftig auch Mitarbeiter rekrutieren

Die Rekrutierung der Lernenden über Dualoo hat sich bereits etabliert. Als nächstes Projekt nimmt das junge Unternehmen die Mitarbeiterrekrutierung in Angriff. «Damit kommen wir dem Wunsch unserer Kunden nach, die Dualoo als ganzheitliche Lösung für die Rekrutierung nutzen wollen», erklärt Mösch. Und Gätzi ergänzt: «Damit wir den Prozess vollumfänglich abbilden können, wird auch die Onlinebewerbung sowie die Stellenausschreibung in Dualoo erfolgen.» Ebenso stehen noch andere kleinere Optimierungsprozesse an. Dabei wird noch mehr Zeit in der Administration gespart und der gesamte Prozess erfolgt an einem Ort: «Künftig kann der Kandidat über einen Link im Stelleninserat direkt auf der Firmenhomepage seine Bewerbung und persönlichen Daten im Dualoo eingeben», sagt Gätzi.

Dieser Artikel wurde in der Schweizerischen Gewerbezeitung am 08.09.2017 veröffentlicht. Die Online-Version kann unter diesem Link gelesen werden. Das PDF der Print-Version kann hier eingesehen werden.
 

Jetzt Dualoo kostenlos und unverbindlich für 30 Tage testen

 

2017-09-11T18:14:00+00:00Freitag, 8. September 2017|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar